VR im Ausbildungsbereich - passt die Chemie?

Vier Startups stellten am 05.November 2019, beim dritten CHEMPARK-Community Treffen in diesem Jahr, ihren Ansatz für VR im Ausbildungsbereich vor.

Die Neugier ist geweckt und das ChemLab gefüllt. Die VR-Brille sitzt und schon taucht man ein, in diese virtuelle Welt. Virtual Reality ist eine durch spezielle Hard- und Software erzeugte künstliche Wirklichkeit und in dieser virtuellen Umgebung bekommt man tatsächlich das Gefühl, direkt vor Ort zu sein und mit den Controllern in der Hand (Handtracking) das Feuer zu löschen oder den Ernstfall einer Evakuierung zu proben. 

Virtuell üben und real lernen

Dieses "Eintauchen" und die realistischen Interaktionsmöglichkleiten steigern den Lerneffekt und die Erinnerung an das Gelernte. Gefährliche Situationen können so beispielsweise ohne reelle Gefahr erlebt und immer wieder trainiert werden, bis alle notwendigen Handgriffe sitzen. 

Welches Potential die VR-Technologie für das experimentelle Lernen in simulierter aber dennoch realistischer Umgebung birgt, zeigten folgende vier Startups auf faszinierende Art und Weise:

pointreef GmbH Digital Reality
Virtuelles Training und Ausbildung von Handlungen soll nicht irgendwo stattfinden sondern an den exakten digitalen Zwillingen der realen Arbeitsstätten. Das Düsseldorfer Startup zeigt wie dies effizient umgesetzt wird und wie Training in technischen Sicherheitszonen virtuell funktioniert.

Weltenmacher
Die Weltenmacher verbinden spielerische Ansätze mit VR - auch und besonders für die Chemie. So können in risikobehafteten und sehr teuren Einsatzgebieten Ausbildung und Training neu gestaltet werden. Mit hohem Lernerfolg und hoher Motivation bei niedrigen Kosten und keinem Risiko.

ELB Solution
Das Ratinger Unternehmen ist spezialisiert auf Individual-Software und Plattform-Lösungen und verknüpft mit digitalen Trainings und Unterweisungen die virtuelle Welt mit der Welt der Arbeitssicherheit. Module zur Kommunikation und Dokumentation runden die Anforderungen an den heutigen Arbeitsschutz ab.

TwinC
Erlebnisorientiertes Schulen und Immersives Lernen ist das Motto von TwinC. Ihre Spezilaität ist die Verbindung von Didaktik und VR. TwinC greift unter anderem ein Thema auf, dass  für die Chemie sehr spannend ist: Autonome Instandhaltung.

Faszination VR! Möglicherweise der Lernort der Zukunft.

Share

Ein Förderprojekt von Digitale Wirtschaft NRW (DWNRW) - Eine Initiative des Ministeriums für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen.

Das ChemLab ist ein Gemeinschaftsprojekt von Rhein-Kreis Neuss, Stadt Dormagen und Currenta, Betreiber der Chemparks Leverkusen, Dormagen und Krefeld.

© 2018 ChemLab Nordrhein-Westfalen | Design & Coding by kopfsturm®

Unsere Website setzt Cookies ein, um das Website-Erlebnis für Euch zu verbessern. Durch die Nutzung unserer Website stimmt Ihr der Verwendung von Cookies zu. Einzelheiten zur Nutzung von Cookies, sowie die Möglichkeiten die Nutzung zu deaktivieren, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung. | Impressum